Kommunal- & Nachhaltigkeitsberatung

Suche starten

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Neumarkt

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist zum ersten Mal auch an Städte und Gemeinden vergeben worden. Freiburg gewann in der Kategorie der Großstädte.  Prof. Klaus Töpfer und Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble  haben am 6.12. in Düsseldorf den „Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden“ an Freiburg im Breisgau (Großstädte), Neumarkt in der Oberpfalz (Städte mittlerer Größe) und Wunsiedel (Kleinstädte) überreicht.

Die Auszeichnung wurde von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden und der Deutschen UNESCO-Kommission erstmals vergeben. Neumarkt in der Oberpfalz überzeugte mit besonders zukunftsweisendem Ressourceneinsatz und vorbildlicher Partizipation von Bürgern und Wirtschaft.

Die SP Group hat die Stadt Neumarkt seit 2002 im Prozess begleitet. Das Fundament wurde durch das vom Freistaat Bayern geförderte Modellprojekt Zukunftsfähiges Neumarkt (Leitung: Ralf K.Stappen) erarbeitet. Ralf K. Stappen nahm am Nachhaltigkeitskongress undi der Preisverleihung in Düsseldorf teil.

Nachhaltiges Stadt Deutschland 

Zum ersten Mal können sich in Deutschland drei Städte damit rühmen, die nachhaltigsten zu sein: Das baden-württembergische Freiburg in der Kategorie Großstadt, Neumarkt in der Oberpfalz als Stadt mittlerer Größe und Wunsiedel im bayerischen Fichtelgebirge als Deutschlands nachhaltigste Kleinstadt. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird seit 2008 verliehen; bisher waren lediglich Unternehmen ausgezeichnet worden, die vorbildlich wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden. Freiburg überzeugte die Jury unter Leitung des RNE-Generalsekretärs Günther Bachmann etwa durch einen generationengerechten Schuldenabbau, energieschonende Baustandards oder ein Verkehrskonzept mit starkem Ausbau von Rad- und Fußverkehr. Das 39.000 Einwohner zählende Neumarkt sei unter anderem im Bereich Klimaschutz vorbildlich. Wunsiedel mit seinen 9500 Einwohnern investiere nicht nur viel in die Energiewende, sondern sei Vorbild, wie eine strukturschwache Region Abwanderung und Überalterung der Bevölkerung durch Image- und Wirtschaftsförderung abmildern könne. Zusätzlich zum Nachhaltigkeitspreis wird den drei Städten von der Allianz Umweltstiftung eine Summe für weiterführende Projekte zur Verfügung gestellt.

Quelle Nachhaltigkeitsrat

News